Ralf Skala als "Kalle Dittchen" --- Theater, Schauspiel und mehr...
                  Ralf Skala als "Kalle Dittchen" --- Theater, Schauspiel und mehr...

Biedermann und die Brandstifter

ein "Lehrstück ohne Lehre"

von Max Frisch

Regie: Klaus Falkhausen

Dieses Drama handelt von dem Bürger Biedermann, einem Haarwasserfabrikanten, der zwei Hausierer in seinem Haus aufnimmt. Obwohl diese rechtzeitig erkennen lassen, daß sie Brandstifter sind, die regelmäßg zündeln und viele Jahre im Gefängnis verbrachten, verschließt Biedermann die Augen vor der Realität. Trotz des Anratens und Mißtrauens seiner Frau und der Feuerwehr schafft er es nicht, sich zu überwinden und die "Halunken" seines Hauses zu verweisen. Die Frage ist, wird auch sein Haus am Ende in Flammen stehen...?

Max Frisch zeigt mit diesem Stoff, wie leicht es ist, Menschen zu beeinflussen und zu formen.

Dem Regissuer (Klaus Falkhausen) ist es gelungen, dieses Thema hervorragend auf die Bühne zu bringen.

Wir erwarten viele interessierte Zuschauer in unserem Theater.

Leider stand dieses Stück unter keinem guten Stern, aufgrund des Corona-Virus mussten auch wir alle restlichen Vorstellungen absagen. Für uns alle war es eine große Traurigkeit, dieses schöne Stück nach langer, fleißiger und intensiver Arbeit auf so tragische Art, nach nur fünf Vorstellungen, zu verlieren...

Hier Probenfotos mit:

 

dem Regisseur und Assistentin: Halina Rohde

 

den Technikern:

Lothar Müller, Peter Korff und Andre´Rene´Philipowski

 

sowie den Darstellern:

Rita Lühmann, Petra Schwarz, Hanna Meier, Kati Cibin, Julia Müller, Frank Piorrier, Kai Svensson Göhring, Rolf Schukschdies und meiner Person.

Fotos: Dittchenbühne, Philipowski und Skala

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralf Skala